Gekennzeichneter Inhalt

NATURSCHUTZGEBIETE

Naturschutzgebiete sind festgesetzte Gebiete mit besonders wertvoller Natur, welche im natürlichen oder unwesentlich verändertem Zustand erhalten sind. Die Waldwirtschaft ist auf solchen Gebieten eingeschränkt. Unter den 1441 Naturschutzgebieten in Polen sind 671 Naturschutzgebiete auf den Waldgebieten mit der Gesamtfläche von über 61 Tausend Hektar. Die Naturschutzgebiete nehmen 1,6% von der durch die Staatsforste verwalteten Waldfläche ein.

Bolesław - Grochowski - Waldnaturschutzgebiet  „Dąbrowa Brzeźnicka"  wurde 1989 ausgewiesen.  Das Ziel war die Erhaltung von Eichen - Hainbuchen - Waldresten und Flaumeichenwäldern  mit zahlreichen Denkmaleichen aus wissenschaftlichen, didaktischen und sozialen Gründen.  

Dieses Naturschutzgebiet umfasst die Fläche von 5,88 ha auf dem Gebiet des Revierförsterei   Brzeźnica, und steht unter Teilschutz. Es liegt  im südlichen Teil der Waldgesellschaft im Planungsgebiet Miodnica, auf beiden Seiten des malerisch schlängelnden Flusses Brzeźnica und seines Zuflusses.  Das Relief des Naturschutzgebietes ist eine Tal in Form einer Wellmoräne. Im Naturschutzgebiet sind Baumbestände im ntürlichen Zustand erhalten.

Die Fauna ist durch viele Vogelarten, wildlebende Säugetiere - Rehe, Wildschweine, Füchse, Hasen und kleine Tiere vertreten.

Das Naturschutzgebiet steht für alle Besucher offen.